Schwieriges Thema, dennoch wichtig: Passwörter. Ein paar grundlegende Infos.

Merkmale

Ein halbwegs gutes Passwort zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Ein Passwort sollte mindestens 16 Zeichen lang sein
  • Ein Passwort sollte Groß- und Kleinschreibung, Zahlen und am besten noch Sonderzeichen beinhalten
  • Nicht immer das gleiche Passwort verwenden (für jeden Dienst ein Anderes)
  • Das Passwort eventuell irgendwo notieren und euren Eltern sagen, wo der Zettel versteckt ist. Digital könnt ihr euer Passwort z.B. mit Keepass verwalten.
  • Das Passwort sollte nicht mit dir in Verbindung gebracht werden können.

Wie komme ich zu einem guten Passwort?

Aber wie kommt man zu einem guten Passwort? Zum Beispiel kann man sich einen Satz überlegen und davon jeweils immer den Anfangsbuchstabe für das Passwort benutzen. Sonderzeichen peppen das Passwort zusätzlich auf:

Ich bin BayernFan, weil die immer 1. sind!” ergibt zum Beispiel das Passwort: IbB-F,wdi1.s!

Ein Passsatz ist eine weitere Möglichkeit, um an ein gutes Passwort zu kommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jtFc6B5lmIM&t=5s

Stolperfallen

  • Der beste Freund, die beste Freundin ist kein guter Passwort-Safe.
  • Für jeden Dienst im Netz ein anderes Passwort verwenden

2-Faktor Authentifizierung

Neben Passwort (1. Faktor) lohnt es sich einen 2. Faktor im Konto zu nutzen. Hat jemand das Passwort herausbekommen, braucht er immernoch den 2. Faktor, um sich einzuloggen. Der 2. Faktor ist meist ein Code, der per SMS zugeschickt wird. Sehr viele Dienste nutzen das bereits.

Testen

Um sein Passwort zu testen, gibt es Dienste, die das Passwort nach verschiedenen Kriterien testet.

(Aber besser nur Passwörter nehmen, die nicht verwendet werden.)