verschluesselung

Verschlüsselung

Kommentare 0
Arbeitsmaterial

Ein kurze Einheit für das Thema Verschlüsselung, die mit jüngeren TN durchgeführt werden kann.

Ziel

Die Funktionsweise und den Sinn von Verschlüsselung skizzieren und verständlich machen.

Material

1x Festplatte
3x Moderationskarten
1x Edding/Schreiber

Ablauf

Die TN stellen sich in einer Reihe nebeneinander auf. Sie sind die „Internet-Leitung“. Der oder die TN in der Mitte der Reihe erhält die Festplatte, er/sie ist der verwendete Dienst (z.B. WhatsApp).

Der Moderator nimmt eine Moderationskarte, schreibt einen Text darauf und verschickt sie über die Internet-Leitung an den/die letzte(n) TN der Reihe. Beim Dienst macht die Karte eine kurze Pause und es wird überlegt

  • Kann der Dienst die Inhalte lesen?
  • Werden die Inhalte gespeichert?

Ist die Karte angekommen, stellt er Moderator die Frage, ob er/sie nun die Karte vorlesen muss. Nein, weil jeder der „Internet-Leitung“ auf die Karte geschaut hat und den Inhalt kennt.

Was dagegen tun? z.B. Transportverschlüsselung. Erneut wird eine Moderationskarte abgeschickt – dieses Mal aber zusammengefaltet, erneut wird beim Dienst die Pause gemacht.

  • Kann der Dienst die Inhalte lesen?
  • Werden die Inhalte gespeichert?

Nun kann die Internet-Leitung die Karte nicht mehr lesen. Aber eventuell der Dienst. Wie vermeide ich das? z.B. durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Erneut geht die Karte um – dieses Mal fest zusammengefaltet und mit dem Schlüssel vom Empfänger verschlüsselt. Und auch hier wird eine Pause beim Dienst gemacht.

  • Kann der Dienst die Inhalte lesen?
  • Werden die Inhalte gespeichert?

 

Veröffentlicht von

Ich arbeite Festangestellt bei der Kinder- und Jugendagentur ju-max (www.ju-max.de) und bin Nebenberuflich im Namen der Medienakademie Baden-Württemberg (www.medienakademie-bw.de) unterwegs. Weiterhin bin ich als Referent für das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (http://www.lmz-bw.de) und seinen vielen Programmen, sowie das LandesNetzWerk medienpädagogische Elternarbeit der Aktion Jugendschutz BW (www.ajs-bw.de) unterwegs. Für Fragen am liebsten per E-Mail: michael.weis@ju-max.de (Kreis Sigmaringen) oder hallo@mweis.biz

Schreibe einen Kommentar