Quizzen mit Kahoot!

Kommentare 0
Arbeitsmaterial

Mit Kahoot! lassen sich Quiz erstellen, die per Smartphone/Tablet gespielt werden können. Das Gerät dient dabei lediglich als Buzzer, was den Vorteil hat, dass nicht alle stumm nach unten schauen. Die Fragen erscheinen auf dem Gerät des Spielleiters, welches dann natürlich am Beamer hängen sollte. Das Format kommt bei Jugendlichen super an. Klar, wer spielt denn auch nicht gerne? Hier eine kleine Auflistung meiner Quiz.

Insgesamt habe ich 14 Tablets, die aber ausreichen, da Kahoot im Team-Modus (1 Gerät pro Team) gespielt werden kann. bevor die die die Antwort ausgewählt werden kann, hat jedes Team 5 Sekunden Zeit, um die Frage zu diskutieren (Team Talk).

Ich spiele die Quiz entweder nach dem Workshop oder als Einstieg, um zu sehen, wo es noch Informationsbedarf gibt. Letzteres mache ich nicht sehr oft. Ich finde ein Quiz als Abschluss eine schöne Sache. Ich sehe dann auch, was noch in den Köpfen geblieben ist.

Einige Fragen aus den Qiuzzes kommen auch von den Jugendlichen selbst.

Snapchat

WhatsApp

YouTube

Instagram

Smartphones

Die Fragen ändern sich immer mal wieder. Sollte ein grober Schnitzer drin sein, freue ich mich natürlich um Hinweise.

Veröffentlicht von

Ich arbeite Festangestellt bei der Kinder- und Jugendagentur ju-max (www.ju-max.de) und bin Nebenberuflich im Namen der Medienakademie Baden-Württemberg (www.medienakademie-bw.de) unterwegs. Weiterhin bin ich als Referent für das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (http://www.lmz-bw.de) und seinen vielen Programmen, sowie das LandesNetzWerk medienpädagogische Elternarbeit der Aktion Jugendschutz BW (www.ajs-bw.de) unterwegs.

Für Fragen am liebsten per E-Mail:
michael.weis@ju-max.de (Kreis Sigmaringen) oder
hallo@mweis.biz

Schreibe einen Kommentar