Bei diesem Konzept entsteht der Wunsch nach möglichst viel Selbstbestimmung über die eigenen Daten aus den TN heraus. Dieser Workshop/Praxisteil kann zum Einsatz kommen, wenn eine Grundinformation über Datenschutz, Persönlichkeitsrechte, Cybermobbing o.ä. stattgefunden hat. Es sollte ne gewisse Gesprächsgrundlage vorhanden sein.

Material:

  • FB Accounts von freiwilligen oder jedem TN
  • Zugriff zum E-Mail Postfach der freiwilligen
  • Drucker und Papier
  • ZIP-Programm

Ablauf:

  • Pro Gruppe loggt sich ein TN in sein Facebook Account ein und
  • bestellt sich unter Einstellungen sein Archiv.
  • Dieses kommt per Link in das E-Mail Postfach -> Zugang nötig

Stand heute, verbirgt sich dahinter ein Download einer ZIP Datei, diese muss entpackt werden und enthält diverse Ordner.

Tipps:

Über die Druckfunktion des Browsers kann problemlos gedruckt werden, es empfiehlt sich ein Blick auf den Scroll Balken, wie viel Inhalt z.B. hinter Nachrichten oder Wallposts steckt. Evtl. sollte man dann nur 5-10 Seiten drucken, da je nach FB Verhalten bei TN die Wall 100-300 DinA4 Seiten umfasst.

Wenn TN diese Daten ausgedruckt sehen, entstehen spannende Diskussionspunkte, die man als Moderator strukturieren und sortieren kann. Danach entsteht der Wunsch, die Einstellungen zu ändern. Hier ist die pdf von Klicksafe hilfreich.